Ich bin Kristin. Und ich liebe es zu malen.

Als kleines Kind hatte ich schon früh meine Affinität und meine Liebe zum Malen, zum Fantasieren, zur Intuition und Kreativität entdeckt.
In dieser Zeit habe ich schnell die Erfahrung gemacht, was es in unserer Gesellschaft heißt „perfekt“ zu sein: nicht über die Linien malen, immer im vorgegebenen Muster bleiben und nicht das auszudrücken, was eigentlich gerade wirklich da ist; alles, was möglicherweise nicht so „schön“ ist und in unsere heile, ästhetische Plastikwelt zu passen scheint.

Das hat mich über die Jahre vom Malen weggetrieben: Die Erkenntnis, dass das Ergebnis durch die „Bewertung der Perfektion“ niemals perfekt sein wird. Ich habe Psychologie studiert, weil mich seelische Prozesse, tiefere Zusammenhänge, das Unsichtbare, das Geheimnisvolle schon immer fasziniert haben. Dort wollte ich eintauchen, wollte verstehen und erleben. Teilweise auch in der Erwartung, ich verstünde dadurch die Welt, meine Mitmenschen und könnte damit „perfekt“ scheinen – danke, dass ich diese enttäuschende Erfahrung machen durfte und dabei vollkommen ernüchtert wurde – riesige Erkenntnis trat dadurch in mein Leben.

Und nun bin ich intuitive, freie und hingebungsvolle Künstlerin und teile einfach das, was ich von Herzen liebe!

Ich male für andere Menschen, für mich, mit anderen Menschen und bin jeden Tag dankbar dafür.

Ich wünsch mir von Herzen, einen Raum zu erschaffen, in dem wir uns so zeigen können, wie wir sind. Einen Raum der Wunder! Bist Du dabei?

%d Bloggern gefällt das: