Langsamkeit

Mhhh… Der Herbst ist da.
Ich spüre, wie draußen alles ruhiger, stiller, karger wird. Wie alles langsam ist.
Und da kommt mir die Frage: Wer traut sich heut noch langsam zu sein wie eine Schnecke? 🍁🍂 ich finde der Herbst lädt so sehr dazu ein, vom Gaspedal zu gehen. Vom heißblütigen, wilden, schnell vibrierenden Sommer zur herbstlichen, kühleren, stilleren Einkehr. 🌟✨ mehr Teepausen 🍵 lange Spaziergänge durch den regnerischen Nebeltag. 🍃 den Blättern beim Fallen zusehen. Langsam die Welt erkunden. 💕 langsam arbeiten – ach Gott 😍 sag das mal deinem Arbeitgeber. Den haut’s wahrscheinlich aus den Socken 🧦 . Aber ja – genau das ist es (manchmal). LANGSAMKEIT 🌞🌟 das hängt zusammen mit SINNlichkeit, Erotik, Freude, Vergnügen, WohlFÜHLEN, Zuhause SEIN, mit mir SEIN, Herz öffnen… ❤️ Zumindest für mich.
.
Was bedeutet Langsamkeit für dich? 💫
Langsamkeit ist eine absolute Geheimwaffe, wenn es darum geht ganz Frau zu sein. ✨ es stärkt unsere ureigene Weiblichkeit, unser „Yin“. 🙏🏻 deshalb: wie feierst du deine Langsamkeit? 🌸🌟
.
Hast Du schon einmal probiert, ganz genussvoll, ohne Zeitlimit ein Bild zu malen? Jeden Pinselstrich und jede Berührung des Blatts gespürt? Ohne Ziel im Rausch der Farben versunken? Mhhhh… Alles spüren, was sich da zeigt. Auf Deinem Blatt und in Dir. Und bemerken, wenn Du schnell ausblenden, übermalen oder übergehen willst, weil’s unangenehm wird. Dann ganz einfach wieder eintauchen in das, was da ist, wenn Du langsam bist: Genuss, Farbe, Wut, Freude, Frieden, blau, Staunen, gelb, Stille, Trauer, …
.
Bei Dir sein. Kann sonst niemand so gut wie Du. Langsamkeit ist (D)ein Freund. Reich ihr die Hand, schenk ihr Dein Herz.

Alles Liebe

Kristin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: